Furnitecture | Innen- Architektur + Bauleitung

Wohnraum mit überhohem Luftraum über Esstisch

Wohnraum mit überhohem Luftraum über Esstisch

  • 1

    Wohnraum mit überhohem Luftraum über Esstisch

  • 2

    Wohnraum und Cheminée

  • 3

    Küche mit Gasherd 

  • 4

    Die Oblicher und deren Trichterfutter über der Treppe sorgen für viel Tageslicht 

  • 5

    Bad Obergeschoss

  • 6

    Kinderzimmer mit felxibel einsetzbaren Möbel

  • 7

    Atelier in der Scheune

  • 8

    Die alte Balkenkonstuktion bleibt im Atelier sichtbar

Ersatzneubau / Umbau eines freistehenden Gebäudes (Baujahr 1923) mit einem Wohnhaus- und einem Ökonomieteil (Scheune). Das Objekt wird von einer vierköpfigen Familie als Wohnhaus genutzt. Um mehr Wohnfläche anbieten zu können, wurde unter anderem die Schuene ausgebaut. So dient die ausgebaute Scheune ebenfalls als Wohnraum. Die ursprüngliche Teilung des Wohnhausteils mit Aussenputz und des Scheunenteils in Holz wurde beibehalten. Diese Teilung wird im Innenraum fortgeführt - die Innenwände des Wohnhausteils sind in Gips, im Scheunenteil mit einer lasierten Holzverkleidung materialisiert und erinneren die Bewohner stehts daran, in welchem Hausteil sie sich gerade befinden.

In der vorangehenden Studie wurden die Möglichkeiten sowie die Wirtschaftlichkeit einer Sanierung dem Abbruch und Wiederaufbau des Wohnhauses und dem Ausbau der Scheune gegenübergestellt.

Das Grundstück liegt in der Reservezone, somit waren baurechtlich nur massvolle Erweiterungen oder Ausbauten innerhalb des Volumens möglich, das Aussehen des Gebäudes, dessen Volumen, Materialität mussten weitgehend von dem Bestand übernommen werden. In Absprache mit dem Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich konnte das Wohnhaus von Grund auf neu gebaut werden - die Balkenkonstruktion der Scheune musste erhalten bleiben. In diesem Zustand wurde die Bodenplatte betoniert und danach die Scheune ausgebaut. Hochwertige Baumaterialien, welche ein hervorragenden Wärmedämmwert erreichen, der Einsatz erneuerbaren Energien und die Berücksichtigung von lokalen Handwerker mit Produktionsstätten in der Region tragen zu einem nachhaltigen Projekt bei.


Projekt / Architektur: Furnitecture | Marcel Bürgisser, 2014-2015

Realisierung: Arbeitsgemeinschaft ARGE Bürgisser Frei, 2015 - 2016

Marcel Bürgisser, Zürich / Nicholas Frei, Zürich

Fotografie: Marcel Bürgisser

Auftraggeber: Privat

Built with Berta.me